Die Versionen des LoxBerry

What's New

Bisher veröffentlichte Versionen

Datum der VeröffentlichungVersionArt Name Changelog
11.08.2021 2.2.1 Stable Pippin Whats New in V2.2.1
28.10.2020 2.2.0 Stable Pippin Whats New in V2.2.0
24.01.2020 2.0.1 Stable Bilbo Whats New in V2.0.1
07.11.2019 2.0.0 Stable Bilbo Whats New in V2.0.0
30.06.2019 1.5.0 TestingGrima Commits
07.11.2019 1.4.3 Stable LegolasWhats New in V1.4.3
03.06.2019 1.4.2 Stable LegolasWhats New in V1.4.2
22.04.2019 1.4.1 Stable LegolasWhats New in V1.4.1
23.12.2018 1.4.0 Stable LegolasWhat's New in V1.4.0
01.11.2018 1.2.5 Stable AragornWhat's New in V1.2.5
13.09.2018 1.2.4 Stable AragornWhat's New in V1.2.4
19.08.2018 1.2.3 Stable AragornWhat's New in V1.2.3
Never 1.2.2 Stable AragornWhat's New in V1.2.2
05.05.2018 1.2.1 Stable AragornWhat's New in V1.2.1
08.04.2018 1.2.0 Stable AragornWhat's New in V1.2.0
21.03.2018 1.0.4 Stable GandalfWhat's New in V1.0.4
28.02.2018 1.0.3 Stable GandalfWhat's New in V1.0.3
17.02.2018 1.0.2 Stable Gandalf
13.02.2018 1.0.1 Stable Gandalf
10.02.2018 1.0.0 Stable GandalfWhat's New in V1.0.0
21.01.2018 0.3.5 TestingSarumanChangelog
28.12.2017 0.3.2 TestingSarumanChangelog
13.11.2017 0.3.1 TestingSarumanChangelog
04.11.2017 0.3.0 TestingSarumanChangelog
10.02.2018 0.2.4 Stable Frodo Changelog
04.10.2016 0.2.3 Stable Frodo Changelog
17.09.2016 0.2.2 Stable Frodo Changelog
01.09.2016 0.2.1 Stable Frodo Changelog
31.08.2016 0.2.0 Stable Frodo Changelog
10.07.2016 - 30.08.2016 0.1.0 TestingGollum -

Versionsnummer

Die Versionsbezeichnung und Nummerierung des LoxBerry folgt einem festen Schema. Die Versionsnummer besteht aus mindestens 3 Nummernbereichen, z. B. Version 0.2.1, und folgt vom Prinzip der Nummerierung des Linuxkernel. Die erste Nummer ist die Hauptversionsnummer, die zweite Nummer eine Subversionsnummer, die jeweils bei einer größeren Erweiterung des Funktionsumfangs oder bei Erzeugung eines neuen Images hochgesetzt wird, und die 3. Nummer ist eine SubSubversionsnummer für Bugfix-Veröffentlichungen oder kleineren neuen Features. Hier wird kein neues Image erzeugt, die Version ist ausschließlich per AutoUpdate verfügbar. Ist der mittlere Nummernblock (Subversion) ungerade, so handelt es sich um eine Testing-Version, ist die Nummer gerade, so handelt es sich um eine Stable Version.

1. Stelle 2. Stelle 3. Stelle Image(Auto-)UpdateInhalt Beschreibung
Hauptversion JA EVENTUELL Neue Features Major Releases. Immer auch als Image verfügbar. Teilweise per (Auto-)Update verfügbar.
Subversion JA JA Neue Features

Bugfixes
Minor Release. Neue (grössere) Features möglich. Bugfixes möglich. Bei geraden Nummern: Stable Release. Bei ungeraden Nummern: Testing Release. Immer auch als Image verfügbar. Immer auch als (Auto-)Update verfügbar.
SubsubversionNEIN JA Neue Features

Bugfixes
Neue (kleineren Features möglich, Bugfixes möglich. Nicht als neues Image verfügbar. Immer als (Auto-)Update verfügbar.

Der Ursprung des Namens und die Schreibweise

Der Name „LoxBerry“ setzt sich zusammen aus „Loxone“ und „Raspberry“. Der LoxBerry wurde und wird hauptsächlich für die Raspberry-Plattform entwickelt. Hauptaufgabe ist die Bereitstellung von Funktionen für das Loxone Heimautomatisierungssystem. Mittlerweile gibt es auch Images für andere Hardwareplattformen (z. B. x86) und die Plugins können natürlich auch ohne Loxone System verwendet werden. Der Name bleibt trotzdem bei „LoxBerry“.

Zusätzlich erhält jede veröffentlichte Haupt- und Subversion einen Namen eines Charakters aus Herr der Ringe (in Analogie zum Debianprojekt, die Charaktere aus Toy Story verwenden).

Die Schreibweise hat sich im Laufe der Entwicklung mehrmals geändert. Etabliert haben sich folgende Regeln: